Fondueplausch am Waldrand, 13. Januar 2018


Voller Vorfreude besammelten wir uns am Bahnhof in Thalwil. Gemütlich wanderten wir durch das Städtli und bewunderten die alten, frisch renovierten Häuser und Gärten.


Am Waldrand angekommen sind wir alle über den stark beschädigten Wald erschrocken. Der Sturm Brunhild hatte sehr grossen Schaden angerichtet. Zum Teil musste der Weg sogar umgeleitet werden, überall lagen umgestürzte Bäume herum. Langsam wurde es Nacht und die Lichter am Seeufer wurden angezündet. An diesem Abend war Hochnebel, wir hatten eine angenehme Wintertemperatur und freie Sicht auf den Zürichsee. Von weitem sah ich schon bald ein grosses Feuer lodern, wurden Asterix und Obelix hier erwartet? Aber nein! Wir traten näher und erkannten das waren brennende Finnenkerzen, Fackeln und eine Feuerstelle die uns den Weg weisen sollte! In der Mitte stand der originelle Qutdoor Ofen für den Fondueplausch.


Urs, Ursula und Monika erwarteten uns freudig. Zum Willkommens Gruss gab es einen feinen selbst gemachten Glühwein. Urs übernahm das Zepter und rührte geduldig in der Fondue Pfanne. Schürzen mit einer grossen aufgenähten Känguru Tasche wurden an uns alle verteilt. Jeder konnte sich die Tasche mit Brot füllen. Immer wieder wärmten wir uns an den brennenden Finnenkerzen, und bestaunten die herrliche Sicht auf den Zürichsee mit seinen funkelnden Lichtern am Seeufer.


Ich durfte das Fondue testen. Sehr fein! Schon wurde ich von vielen Fonduegabeln umringt, es wurde gerührt und gegessen, bis nichts mehr übrig war. Bald war alles aufgeräumt, und wir spazierten zum nahe gelegenen Restaurant. Im Restaurant „Frohe Aussicht“ in Oberrieden wurde gelacht, geschimpft und gescherzt. Wir haben uns gut unterhalten, schnell war der Abend vorbei!


Wir werden diesen lustigen Abend in guter Erinnerung behalten!


Vielen Dank an das OK Team!


Es grüsst Euch Linda

29 Ansichten