top of page

Herbstwanderung zum Gedenken an Urs Ender

Lieber Urs Ender

Nun bist Du im Universum und wir erinnern uns mit grosser Freude an Dich und deine gemütlichen Wanderungen durch malerische Landschaften in der Region Winterthur, Zürcher Unterland, Zürcher Weinland und im Kanton Thurgau. Mit deiner freundlichen Art hast Du die Wanderungen in Ruhe durchgeführt und immer ein gemütliches Landbeizli für das Mittagessen gefunden. Ich habe deine Wanderungen immer sehr genossen, weil sie so entspannend waren und ich wieder Leute treffen konnte, die man bei den Bergwanderungen im Sommer nicht sieht. Es war auch immer ein schöner Ausklang der Wandersaison und tat der Seele gut.

Für den Sonntag, 6. November 2022, hattest Du für uns wie gewohnt einen „Urs Ender Gwaggel“ vorbereitet und konntest immer mit einer grossen Anzahl Teilnehmer rechnen. Nun, da Du jetzt in höheren Sphären weilst, hat Urs F. für Dich die Wanderung durchgeführt, und wie immer folgten viele Züri-Träffler dem verlockenden Angebot.

Die Wanderung begann in Ossingen und führte via Truttikon, Guntalingen nach Stammheim. Wir waren 19 Leute, und es gab viel zu erzählen. Dementsprechend kurz muteten die An- und Rückreise an, und der Lärmpegel im Zug war in gewohnter Weise hoch. Bei kühler Brise und hochneblig bedecktem Himmel starteten wir in Ossingen. Durch nasses Gras, die Schuhe durchnässt, erreichten wir den Husemer See, durchquerten das Naturschutzgebiet und bestaunten dessen Flora und Fauna.

Für das Mittagessen hast Du das Restaurant Rössli in Truttikon für uns ausgesucht. Was für eine riesige Auswahl an Gerichten, die wir bestellen konnten, und zu unserem Erstaunen konnte jeder etwas aus der Karte aussuchen. Demensprechend dauerte die Wartezeit, bis das Essen serviert werden konnte. Das war für niemanden ein Problem, denn das gemütliche Beisammensein mit spannenden Gesprächen liess uns die Zeit vergessen. Das Essen hatte allen gemundet, und die Bedienung war freundlich. Die Sonne lugte kurz hinter den Wolken hervor und sendete uns einen lieben Gruss von Dir.

Gestärkt machten wir uns auf den Weg Richtung Stammheim. Ein Weg durch Wald und Feld und malerische Dörfer mit prächtigen alten Riegelhäusern. Ich mag diese urzeitlichen Häuser, deren Beständigkeit bis weit in die Zukunft reicht.

Wir danken Dir für alle deine schönen Wanderungen und dass Du ein treues Mitglied im Züri-Träff warst. Für viele von uns warst Du ein guter Kollege und Freund. Wir werden Dich stets in guter Erinnerung wahren.

Monika B.


273 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Join the Discussion
The category is members only, sign up to join in
bottom of page